Die Agonie der Merkel-CDU

Die politischen Ereignisse um die fehlgeschlagene Regierungsbildung in Thüringen offenbaren die Lagerkämpfe in der Merkel-CDU: Ja, sie ist nicht die AKK- sondern immer noch die Merkel-CDU – von Merkel nach links gerückt, mit einer orientierungsschwachen erzkonservativen „WerteUnion“ – mit den Neoliberalen Merz und Laschek als Möchtegern-Kanzlerkandidaten – mit dem großen Pulk der Neinsager zu Gesprächen [weiterlesen…]


30 Jahre Mauerfall in den Medien – fast ohne Beteiligung der Westdeutschen

Bereits in den ersten Novembertagen 2019 begannen die Medien allenthalben mit einer kampagneähnlichen Berichterstattung über den Mauerfall am 9. November 1989. Dies nahm derart breiten Raum auf allen Kanälen ein, dass man am 9. Nov 2019 dieser überflutenden Vereinigungsnostalgie bereits überdrüssig wurde. Bei mir habe ich einen Aspekt als Auslöser dieses Überdrusses ausgemacht: Die gesamte [weiterlesen…]


Nabelschau ersetzt aktive Politik – Verkrustungen der CDU nerven!

Drei Tage nach der Hessenwahl – AfD + 13 % ; Bündnis Rot/Rot/Grün unter Ministerpräsident Bodo Ramelow wegen Mehrheitsverlust vor schwieriger Regierungsbildung; CDU betreibt Nabelschau und folgt der rückwärts gewandten Warnerin Julia Klöckner statt der Vorsitzenden AKK. Auf keinen Fall Koalition mit den Linken!! – Der hessische CDU-Spitzenkandidat Mohring denkt laut nach über ein Koalitionsangebot [weiterlesen…]


Merkel ist nicht mehr zu trauen

Einem Ondit zufolge hat der französische Präsident Macron der deutschen Bundeskanzlerin bereits vor Jahresfrist hinter verborgener Hand den Vorschlag unterbreitet, Ursula von der Leien, der glücklosen deutschen Verteidigungsministerin, für die Nachfolge von EU-Kommissisionspräsident Jean-Claude Juncker vorzuschlagen. Als Anreiz quasi an Merkel; ein Deal auch zum beiderseitigen Vorteil: Merkel ist die Sorge los, AKK gegen von [weiterlesen…]


Der Bock soll zum Gärtner gemacht werden

Anfang März 2019 ließ die Nachricht aus Brüssel aufhorchen, dass die Konzerne immer rabiatere Lobbyarbeit leisten, indem sie Sachthemen quasi „kapern“, um sie nach Aufbereitung im Sinne ihrer Interessenlage in Form vorgefertigter Gesetzestexte den EU-Gremien einzuflüstern und  auf- zudrängen. Das war drei Wochen vor der Europawahl 2019. Am 19.05. 2019 tickert die Nachricht über die [weiterlesen…]